Digitalisieren Sie Ihren Beschaffungsprozess!

LINDIG Webshop

LINDIG startet neues effizientes e-Procurement auf betriebsbedarf.lindig.com

LINDIG erweitert den Service für seine Kunden um ein Vollsortimentsangebot von über 65.000 Artikeln, die über modernes e-Procurement sofort und unkompliziert bezogen werden können. Im neuen Online-Shop auf betriebsbedarf.lindig.com wählen Einkäufer aus den Sparten Industriebedarf, Baugeräte, Bürobedarf, Werkzeuge, Arbeitsschutz- und Berufsbekleidung, sowie Beschlagsysteme und Sicherheitstechnik.

e-Procurement spart Kosten beim Kunden

„Durch die optimierte digitale Bestellabwicklung ersparen wir dem Kunden einen Großteil der mit der Bestellung verbundenen Prozesskosten,“ erklärt Alexander Rietschel, verantwortlich für den Bereich Digitalisierung bei LINDIG. „Diese Kosten sind vielen gar nicht bewusst. Wenn bisher ein Mitarbeiter in der Werkstatt neue Schrauben benötigt, fragt er sie zunächst beim Einkäufer an, der dann mit Verzögerung die Bestellung aufgibt. Die eingehende Rechnung muss schließlich noch in der Buchhaltung freigegeben werden. Mit Stundenlohn und Lieferzeit steigen die Kosten für die Schrauben plötzlich leicht von 3,00 auf 50,00 Euro.“ Der neue Bestellprozess bei LINDIG erlaubt es hingegen jedem/r autorisierten Mitarbeiter/in, ein benötigtes Produkt über das firmeneigene ERP-System oder über den neuen LINDIG Online-Shop selbst zu bestellen. Übertragungsfehler im internen Beschaffungsprozess werden vermieden und der gesamte Vorgang beschleunigt. Je nach Verfügbarkeit wird die Ware schon am nächsten Tag zugestellt. Die Abrechnung erfolgt nach der Bestellung völlig automatisch. Dabei entscheiden die Kunden selbst, ob sie ihre Mitarbeiter aus dem kompletten LINDIG Produktportfolio oder einer individualisierten Variante wählen lassen. „Wir helfen gern allen Kunden, den neuen e-Procurement-Prozess in ihr ERP-System zu integrieren,“ sagt Alexander Rietschel. „Systemneuanschaffungen oder aufwendige Systemanpassungen sind für die Anbindung nicht nötig.“

Modernste Technologien für den optimalen Prozess.

LINDIG hat die Geschäftsfelderweiterung mit der Master PIM GmbH aus Weimar umgesetzt. Das gleichnamige Produktinformationsmanagement-System (PIM) bildet das Herz des neuen Prozesses. Hier werden jetzt die Produktinformationen aller Lieferanten gesammelt, veredelt und zum LINDIG Vollsortiment verschmolzen. Die kombinierten Produktinformationen werden per Direktverbindung immer aktuell an den neuen Online-Shop unter betriebsbedarf.lindig.com übertragen. Das eigene e-Procurement Tool der Master PIM GmbH rundet den dreiteiligen Prozess ab. Über die automatische Bestellabwicklung erhalten die Kunden alle den Kauf betreffenden Dokumente (Auftragsbestätigungen, Rechnungen, etc.) direkt als PDF-Datei und im XML-EDI-Format.

Um das neue Produktsortiment auch in Printmaterialien wie Katalogen, Flyern und Datenblättern zu präsentieren, werden die Produktinformationen aus Master PIM zudem direkt an die verwendete Layout-Software übergeben. Die Schnittstelle ermöglicht auch die automatisierte Produktion von kundenindividuellen Katalogen per Knopfdruck.

„Wir freuen uns, in Master PIM den perfekten Partner für dieses große Projekt gefunden zu haben. Dr. Sven Lachhein und sein Team haben uns nicht nur mit der technologischen Umsetzung, sondern auch mit ihrer langjährigen Erfahrung im technischen Handel überzeugt,“ so Rietschel.

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Albert-Lindig-Straße 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt