LINDIG-Stories

Glücklich zurück in LINDIGs Welt

2015 mussten wir einen unserer Disponenten für die Vermietung unserer Arbeitsbühnen ziehen lassen, aber zum Glück war dies nur von kurzer Dauer.

"Ich habe es nicht eine Sekunde bereut", so die Worte unseres zurückgewonnenen Mitarbeiters Elias Becker. Gemeint ist dabei seine Rückkehr in unsere Region und natürlich, und darauf sind wir besonders stolz, in LINDIGs Welt.

Junge Menschen sollen sich ausprobieren, neue Wege einschlagen und sich ihnen bietende Chancen ergreifen. Da stehen wir voll dahinter und geben unser Bestes, um unsere Mitarbeiter diesbezüglich maximal zu unterstützen, egal ob jung oder nicht mehr ganz so jung. Doch manchmal müssen wir sie auch ziehen lassen. Und genau so war es im Jahr 2015, als einer unserer Disponenten für die Vermietung unserer Arbeitsbühnen einen neuen Weg einschlug und es ihn an die Schweizer Grenze zog. Nicht zuletzt auch aufgrund des dort lockenden höheren Gehalts, das ist nicht von der Hand zu weisen. Relativ schnell stellte er allerdings fest, dass das höhere Einkommen auch notwendig war, da beispielsweise die dort angemietete Wohnung auch deutlich höhere Kosten mit sich brachte. Unser, zum damaligen Zeitpunkt, ehemaliger Mitarbeiter musste zusätzlich feststellen, dass er dort einfach nicht wirklich ankommt. Und da kam es wie gerufen, dass der Kontakt zu LINDIG nie ganz abgebrochen war. 25 Stunden nach einem kurzen Treffen mit unserer Referentin aus der Personalabteilung Sarah Hauptmann stand fest: Elias Becker kehrt zurück in LINDIGs Welt. Und dafür gab es nach eigenen Aussagen verschiedene Gründe, die uns besonders stolz machen, denn unser zurückgewonnener Mitarbeiter stellt klar, dass er ganz bewusst wieder zu uns zurückgekehrt ist. Zu seinen Gründen zählen dabei, dass sich innerhalb unseres Unternehmens einiges geändert hat und dadurch der Mitarbeiter nun deutlich im Mittelpunkt steht. Dadurch können wir neben verschiedenen Aspekten nun noch mehr in Sachen Weiterbildung und Gehalt punkten, was uns als Arbeitgeber erneut attraktiver macht. Das bekräftigte auch die Entscheidung von Elias Becker wieder in LINDIGs Welt zurück zu kehren. Solche Aussagen von unseren Mitarbeitern machen uns natürlich besonders stolz. Und deshalb sind wir froh, dass er nicht nur glücklich zurück in der Region ist, sondern natürlich vor allem glücklich zurück in LINDIGs Welt.

LINDIG kann also auch Mitarbeiterrückgewinnung!

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Am Marktrasen 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt