Sven Lindig schreibt aktuell für Sie ...

Tue Gutes, und... werde vom Finanzamt bestraft.

Ja, wir tun eine Menge Gutes. Neben vielen umfangreichen Sponsorings im Sport werden auch im kulturellen und sozialen Bereich viele kleine und größere Beträge geleistet.

Das unterscheidet uns als regionalen Mittelständler von unseren Wettbewerbern, die von Konzernzentralen in der Ferne gesteuert werden und die sich meist weder in regionalen Netzwerken engagieren noch andere regionale Belange unterstützen.
Nun gab es wohl irgendwann eine Änderung bei Spenden-Formularen. Dies wurde von den meisten Spendenempfängern berücksichtigt, leider aber nicht von allen. Uns ging das Thema "durch die Lappen" und unserem Steuerberater legen wir auch nicht jeden Beleg vor. Und nun werden Spendenbelege vom Finanzamt nicht anerkannt, weil das Formular nicht aktuell ist!
Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich halte nichts von grundsätzlichem Finanzamt-Bashing. Ich finde Steuern wichtig, da hiermit öffentliche Aufgaben von Schule bis Straßenbau geleistet werden. Wir haben als Unternehmen keine Steuervermeidungsstrategie, sondern zahlen (im Gegensatz zu multinationalen Konzernen mit Sitzen in Irland, Liechtenstein oder den Cayman Islands) unsere Steuern.

Ich verstehe die Bemühungen der Finanzbehörden, das Steueraufkommen weiter zu erhöhen. Oder auch nicht, wenn der Steuerzahler-Gedenktag nun schon auf den 19. Juli fällt und immer weiter nach hinten wandert.
Noch mehr ärgere ich mich darüber, dass ausgerechnet beim Thema Spenden an gemeinnützige Vereine und Organisationen angesetzt wird.
Schließlich wird hiermit das Ehrenamt unterstützt und beispielsweise in Sportvereinen die Jugendarbeit ermöglicht. Da könnten ja Finanzbeamte im Übergangszeitraum den Leuten, die in ihrer Freizeit Gutes tun auch mal den Tipp geben, das neue Blatt zu verwenden. Oder wurde dieses extra eingeführt, um genau an dieser Stelle für Einnahmen zu sorgen?

So, nun musste ich mir mal Luft machen. Auch auf die Gefahr hin, dass uns nun als Vergeltungsmaßnahme eine Tiefenprüfung blüht...

Ihr
Sven Lindig

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Am Marktrasen 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt