Sven Lindig schreibt aktuell für Sie ...

Mit Veränderung auf Augenhöhe...

Wie unser Jahresmotto diesmal ganz anders zustande kam...

Seit 2011 sind wir bei LINDIG intern mit einem Jahresmotto unterwegs. Damals lautete es: "111 Jahre LINDIG - Gutes bewahren, gemeinsam Neues wagen." Es spielte auf die gerade umgesetzte Unternehmensnachfolge an, auf die lange Tradition, den anstehenden Veränderungsprozess und war selbsterklärend. Allerdings war das Jahresmotto nur nach innen gerichtet und wurde nicht nach außen kommuniziert. Diesmal möchte ich mit dieser Tradition brechen. Ebenso wie mit einer anderen. Aber dazu später mehr...
Vorerst ein paar Fragen: Wann haben Sie zum letzten Mal eine CD im Laden gekauft? Einen Überweisungsträger aus Papier ausgefüllt? Oder ein Video in der Videothek geholt?
Die Antworten darauf zeigen, wie stark sich unser Umfeld innerhalb kurzer Zeit wandelt. Komplette Geschäftsmodelle werden innerhalb kurzer Zeit abgelöst, Plattformen wie AirBnB und Uber gewinnen an Bedeutung, dafür verschwinden andere fast vollständig. VERÄNDERUNG auf Schritt und Tritt...

Diese sind bereits heute mit Veränderungen in der Arbeitswelt verbunden. Besonders die Rolle des Chefs wandelt sich zunehmend. Er oder sie wird immer weniger in der Position sein, "von oben herab" Anweisungen zu geben, denen dann schlimmstenfalls niemand widerspricht, wenn sie unsinnig sind. Schnelligkeit ist gefragt, weshalb projektbezogen neue Teams für neue Aufgaben zusammengestellt werden. Oder sich selbst zusammenstellen, da sie sich für die neue Mission innerhalb des Unternehmens (oder sogar dessen Grenzen hinaus) finden. Hierarchien verlieren an Bedeutung, das beste Team kann aus Azubi, Abteilungsleiter und Sachbearbeiter bestehen. Also Zusammenarbeit auf AUGENHÖHE. Dies ist übrigens auch der Titel eines Films über die Zukunft der Arbeitswelt, der auch im Internet anzusehen ist. Und bei dessen Nachfolgeprojekt AUGENHÖHEwege unser Unternehmen gezeigt wird.
Die beiden groß geschriebenen Begriffe drängten sich mir auf und kamen mir für unser aktuelles Jahresmotto in den Sinn. Ebenso wie das ganze Motto: "Mit Veränderung auf Augenhöhe." Hier kann man über die Begriffe hinaus noch einiges mehr deuten. Nämlich, dass wir als Unternehmen mit der Veränderung in der Welt auf Augenhöhe sind. Und, dass wir mit positiver Veränderung im Unternehmen Vorreiter in der Gestaltung der Arbeitswelt sind.
Nun hatte ich das Jahresmotto schon im Dezember im Kopf. Aber ist es auch in Ordnung, es einfach festzulegen? Schließlich haben wir es in den vergangenen Jahren immer im Team ermittelt. Vorschläge eingesammelt, neu kombiniert, bewertet, gewählt. Immerhin das Gegenteil von einem gemeinsamen Prozess, der bei AUGENHÖHE gefragt ist...

Meine Kollegen in der Geschäftsleitung fanden das Motto gut und auch das Abweichen vom bisherigen Vorgehen. Auch das ist schließlich eine Veränderung. So hatte ich das Jahresmotto beim Jahresauftakt unseres Leitungskreises schon dabei. Dass es nach der Vorstellung nur Zustimmung gab, liegt nicht an mangelnder Diskussionskultur oder Angst vor Widerspruch. Schließlich haben wir mit unseren Führungskräften an anderen Stellen herzhaft und offen diskutiert.
Das Motto wird uns in diesem Jahr begleiten. An vielen Stellen im Unternehmen zu sehen sein. Hoffentlich oft diskutiert, sowohl intern, als auch mit unseren Lieferanten und Kunden, mit denen wir - ebenfalls auf Augenhöhe - für gemeinsamen Erfolg sorgen wollen. Deshalb diesmal ein öffentliches Jahresmotto. Diskutieren Sie mit! In den sozialen Netzwerken oder im persönlichen Gespräch. Wir freuen uns darauf!
 

Sven Lindig,
2. Februar 2016

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Albert-Lindig-Straße 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt