Sven Lindig schreibt aktuell für Sie ...

Lesetipps für den Sommer

Wenn jetzt jemand schnell den Einwand hat, dass zum Lesen die Zeit fehlt: Mir geht es auch so. Deshalb sind für mich solche Werke klar im Vorteil, die es auch zum Hören gibt. Ob beim Autofahren oder Joggen, nebenbei kann man bestens Bildung tanken. Da ja nun die Urlaubssaison ansteht, hier drei (Hör-) Buchtipps, die sich mit gesellschaftlichen Fragen beschäftigen.

Fangen wir mit einem Autor an, den ich persönlich kenne. Mit Prof. Dr. Lars Vollmer entwickelte sich seit unserer ersten Begegnung im Mai 2016 ein freundschaftliches Verhältnis. Als Mitgründer von intrinsify.me, dem führenden Netzwerk für die neue Arbeitswelt, widmete er sich bisher eher Fragen der Unternehmensführung. Die gewonnenen Erkenntnisse hat er nun auch auf unser gesamtgesellschaftliches System übertragen. Mehr verrate ich hier nicht. Den provokanten Titel „Gebt Eure Stimme nicht ab!“ verstehe ich (gerade im Thüringer Wahljahr) allerdings nicht als Aufruf zum Wahlboykott, sondern als Mutmacher, Bestehendes in Frage zu stellen. Unbedingte Leseempfehlung!

Der nächste provokante Titel lautet „Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung.“ Heutzutage ist diese Gesellschaftsform in der öffentlichen Diskussion schon so negativ belegt, dass einem schnell „Turbo-Kapitalismus“ oder ähnliches einfällt. Der Autor Dr. Dr. Rainer Zitelmann ist Historiker und er belegt mit genauen Zahlen, wie bisherige Versuche einer Planwirtschaft stets gescheitert sind. Ein Beispiel habe ich ja am eigenen Leib erlebt: Bis zum 17. Lebensjahr wuchs ich in der DDR auf und bekam mit zunehmendem Alter mit, wie Mangelwirtschaft, Unterdrückung und Freiheitsentzug Nebenerscheinungen des Versuches waren, ein komplexes System über 5-Jahr-Pläne zu steuern. Dies hat in der Historie noch nie geklappt und wird auch nie klappen. Um dies zu begreifen empfehle ich, sich mit Systemtheorie nach Niklas Luhmann zu beschäftigen. Damit erledigt sich das Argument, dass Sozialismus bisher nur nicht richtig angegangen wurde. Zitelmann belegt alle bisherigen Versuche mit Zahlen, Daten und Fakten, von China bis nach Venezuela. Vieles davon wusste auch ich nicht, Kevin Kühnert blieb von diesem Wissen bis heute anscheinend komplett verschont.

Dass in unserer heutigen Welt - auch trotz der Dinge, die marktwirtschaftlich gut funktionieren - vieles kritisch gesehen werden kann, zeigt Dirk Müller mit seinem „Machtbeben“ auf. Der als  „Mr. DAX“ bekannt gewordene Aktienexperte spricht - ebenso wie Lars Vollmer - das Hörbuch selbst und nimmt wie immer kein Blatt vor den Mund. Er zeigt geopolitische Zusammenhänge auf, die so in keiner Zeitung stehen oder in den Nachrichten laufen. Dass es sinnvoll ist, bei allen Phänomenen „cui bono / Wem nützt es“ zu fragen, wusste ich schon vorher. Er schärft diesen Blick und gibt zum Teil erschreckende Einblicke. So wundert es mich nicht, dass er massiv verunglimpft wird. Mit der Anschuldigung, Verschwörungstheoretiker zu sein, werden heutzutage leider Menschen in eine Schmuddelecke gestellt, die den Mut haben die Wahrheit zu sagen.

Die drei genannten Bücher geben keine Antwort darauf, wie ein perfektes Gesellschaftssystem aussehen sollte. Die Kombination der Fragen und Sichtweisen aus den drei Werken sehe ich aber als gute Grundlage für eine notwendige gesellschaftliche Diskussion. Es ist ja Ihnen überlassen, ob Sie sich das antun wollen oder lieber zum Sommerroman greifen. So oder so wünsche ich Ihnen einen erholsamen Sommer!

Herzliche Grüße 

Ihr/Euer

Sven Lindig

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Albert-Lindig-Straße 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt