LINDIG 120 Social Days

Seit Jahren engagiert sich LINDIG regional im sportlichen und sozialen Bereich. Im Jahr unseres 120 jährigen Jubiläums wollen wir dem finanziellen Engagement Taten sprechen lassen. So räumt LINDIG jedem Mitarbeiter die Möglichkeit ein, sich einen Tag sozial zu engagieren. Dafür wird er von der Arbeit freigestellt.

120 Jahre LINDIG

Essen kochen? Teller waschen? Klar, wo auch immer die Erfurter Tafel Unterstützung benötigt

Unser Kollege, der sonst als Kundendienstleiter bei uns tätig ist, sorgte an seinem LINDIG Social Day für die Verpflegung zahlreicher berechtiger Personen bei der Erfuter Tafel.

Um 7 Uhr begrüßte mich das Team der Erfurter Tafel zur Arbeitsbesprechung. Zuerst stand Baumschnitt auf dem Programm, denn auch das Gelände muss in Schuss gehalten werden. Rund um das Gebäude ist ein kleiner grüner Park angelegt, in dem die Menschen zwischen Anmeldung und Ausgabe warten können.

Ab halb 9 kamen nach und nach mehrere Bauern, die ihr Obst und Gemüse kostenfrei an die Tafel abgeben. Hier stand nun das Sortieren von verwertbaren Lebensmitteln sowie das Zusammenstellen der Essenspakete zur Ausgabe an. Anschließend ging es mit einem Kühltransporter zu einem Thüringer Kühlhaus, um 3 Paletten mit Kräuterbaguettes abzuholen. Dort angekommen, wurden wir, wie es sich gehört, von einem LINDE Stapler beladen.

Nachdem ich kurz die Möglichkeit hatte mich vorzustellen und mit dem Kunden ins Gespräch kam, ist auch mein Kollege, mit dem ich die Besorgungen gemeinsam erledigte, hellhörig geworden. Er ist 73, Rentner, und ehrenamtlich fast täglich für die Tafel im Einsatz. Während seines Arbeitslebens vor 15 Jahren, war er für den LINDE Stapler an einem Schrott und Recyclinghof verantwortlich und konnte sich noch an den Top Kundendienst eines noch heute bei uns tätigen Mitarbeiters erinnern. Klasse!

Auf dem Rückweg hielten wir noch bei dem schwedischen Möbelhaus, um Leergut abzuholen. Alle Flaschen und Dosen, die verbraucht werden, werden dort nicht selbst zurückgegeben, sondern an die Tafel gesponsort.

Nachdem wir wieder zurück waren, standen schon die ersten zur Warenausgabe an. Alle berechtigten Personen können sich täglich Obst/Gemüse, Backwaren sowie Milchprodukte, Wurst und Käse abholen. Heute bekam jeder zusätzlich 2 Kräuterbaguettes, die wir am Vormittag abgeholt hatten. Gegen 15 Uhr, nachdem alle versorgt waren, mussten die Räumlichkeiten, Kisten und Kühltruhen gereinigt werden.

Das Team der Erfurter Tafel besteht fast nur aus ehrenamtlichen Helfern, die jeden Tag im Einsatz sind und einen großartigen Job machen. Nachdem ich nun den Eindruck gewinnen konnte, was die Erfurter Tafel e.V. täglich leistet, werde ich bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen sein."