Die Historie der LINDIG Fördertechnik GmbH

LINDIG ist Ihr Partner - seit 1899

Albert Lindig gründete 1899 eine Hufschmiede mit Wagenbaubetrieb in der Eisenacher Innenstadt. Die Schmiede in der Karl-Marx-Straße war bis 1994 Firmensitz und musste kürzlich einem Lebensmittelmarkt weichen. Sein Sohn Herrmann führte die Firma weiter und durch seinen Tod im Jahr 1971 übernahm Enkel Manfred Lindig die Geschäfte. Als Kfz-Meister führte er anfangs allgemeine Autoreparaturen durch und spezialisierte sich später auf die Reparatur von Blattfedern, die gerade bei den schlechten DDR-Straßen in vielen Fahrzeugen vom Trabant bis zum LKW benötigt wurden.

Mit Organisationstalent und viel Fleiß schaffte es Manfred Lindig, einen der modernsten Betriebe der Branche in der DDR aufzubauen, um dessen Maschinenpark er von manchem volkeigenen Betrieb beneidet wurde.

Mit der lang ersehnten Wende stand 1989 auch die Frage, was zukünftig Geschäftsinhalt sein soll. Nach erst einmal naheliegenden Gedanken in Richtung Autohaus kam es zur Kontaktaufnahme mit der Linde AG. Die vertrauenswürdigen Ansprechpartner und die konstruktiven Gespräche machten Familie Lindig die Entscheidung in Richtung Gabelstapler leicht.

Gemeinsam mit anfänglich 6 Mitarbeitern wurde der Start in der neuen Branche erfolgreich realisiert. Während andere mit großen Werbebudgets den Markt überrollten, wurde Schritt für Schritt Aufbauarbeit geleistet. 1994 wurde der Neubau im Industriegebiet Krauthausen bei Eisenach bezogen, der eine optimale infrastrukturelle Anbindung gewährleistet.

Die Niederlassungen in Suhl / Zella-Mehlis und Wernigerode wurden erworben und modernisiert. 2009 wurde der neu gebaute Erfurter Standort in der Justus-Liebig-Straße eingeweiht. Zeitgleich bekam LINDIG sowohl von LINDE Material Handling als auch der SYSTEMLIFT AG das Vertrauen geschenkt, zukünftig den Bereich Nordhessen zusätzlich zu betreuen. Innerhalb weniger Wochen wurden in Göttingen und Kaufungen Standorte gefunden und kurzfristig in betrieb genommen.

Mittlerweile sind über 280 Mitarbeiter im Dienst der LINDIG-Kunden, davon rund 100 im Servicebereich - zum Teil mit mobilen Werkstattwagen unterwegs, um für schnellstmöglichen Service rund um die Uhr zu sorgen oder Ihnen deutschlandweit mit Arbeitsbühnen sicher nach oben zu helfen.

  • Gründungfoto Hufschmiede Albert Lindig

    Gründung

    Hufschmiede & Wagenbaubetrieb durch Albert Lindig, Eisenach
  • LINDIG Unternehmensnachfolge 1942

    Unternehmensnachfolge

    Übergabe des Betriebes von Gründer Albert Lindig an seinen Sohn Hermann
  • Übernahme Kfz-Betrieb Lindig

    Übernahme des Kfz-Betrieb

    von Hermann Lindig durch Gründerenkel Manfred Lindig
  • Logo Linde Material Handling

    Manfred Lindig wird Vertragshändler der Linde AG

    und beschäftigt 6 Mitarbeiter
  • Gründung der Niederlassung Suhl in Zella-Mehlis

    Gründung der Niederlassung Suhl in Zella-Mehlis

  • Neubau des Firmensitzes 1993

    Neubau des Firmensitzes 1993

    im Gewerbegebiet Krauthausen bei Eisenach
  • Gebietserweiterung in den Harz

    Gebietserweiterung in den Harz mit der Niederlassung Wernigerode

    und Umzug des Hauptsitzes
  • 100 Jahre Lindig Fest Niederlassung Eisenach

    100 Jahre LINDIG

    mit einer großen Feier auf dem Firmengelände
  • Logo Systemlift

    LINDIG wird Arbeitsbühnen-Vermietpartner

    im deutschlandweiten Systemlift-Verbund
  • Umzug und Erweiterung Suhl

    Umzug und Erweiterung

    der Niederlassung Suhl in Zella-Mehlis
  • Lindig Fördertechnik Niederlassung Erfurt

    Neubau der Niederlassung

    in der Justus-Liebig-Straße in Erfurt
  • Weitere Gebietserweiterungen Kassel

    Weitere Gebietserweiterungen

    durch die Niederlassungen in Göttingen und Kassel (Kaufungen)
  • Sven Lindig stellt die TEMP-Methode vor

    Auftakt mit der TEMP-Methode

    Teamchef - Erwartung des Kunden - Mitarbeiter - Prozesse
  • Unternehmensnachfolge Manfred Lindig Sven Lindig

    Unternehmensnachfolge

    Manfred Lindig übergibt die Unternehmensleitung an Sven Lindig
  • Lindig Fördertechnik Aufbau Hauptsitz Eisenach

    Erweiterungsbau am Hauptsitz

    und Manfred Lindig wird als Thüringer Unternehmer des Jahres ausgezeichnet
  • Auszeichnung Europeans Top 500

    Urkunde der Europäischen Union:

    LINDIG gehört zu den wachstumsstärksten Unternehmen Europas
  • Auszeichnung Übergabe TEMP Award 2014

    Auszeichnung mit dem TEMP-Award

    für die erfolgreiche Umsetzung der TEMP-Methode
  • Entrepreneur Of The Year Preis

    Finalist beim Entrepreneur Of The Year

    Wirtschaftspreis für Innovationskraft & persönliches Engagement

  • Auszeichnung Übergabe AXIA Award 2015

    Auszeichnung mit dem AXIA Award

    für herausragende Unternehmensleistungen
  • Auszeichnung mit dem Großen Preis des Mittelstands

    Auszeichnung mit dem Großen Preis des Mittelstands

    Preisträger von Deutschlands begehrtestem Wirtschaftspreis

  • TOB JOB Ranking

    Platz 14 in der Größenklasse C
  • und wir bewegen uns weiter...

    Möchten auch Sie Teil der LINDIG-Erfolgsgeschichte werden? Dann schauen Sie sich doch mal auf unserer Karriere-Seite um.

Treten Sie in Kontakt mit LINDIG

 
Hauptsitz Eisenach
  • LINDIG Fördertechnik GmbH
  • Am Marktrasen 1
  • 99819 Krauthausen
Kontakt